Geschäftsbereiche

 

 

Schwimmende Estriche:
Aufgrund seiner Zusammensetzung bietet Gussasphaltestrich eine Fülle von vorteilhaften Eigenschaften. Er erfordert weder Trocken- noch Abbindezeiten, wird fugenlos verlegt, ist rissunempfindlich, stoß- und schlagfest sowie hohlraumfrei und wasserdicht. Er verbessert die Wärme- und Trittschalldämmung und ist bereits kurz nach dem Einbau begeh- und benutzbar.

Industrieestriche:
Estriche in der Industrie unterliegen hohen Verkehrslasten und müssen daher eine hohe Stand- und Verschleißfestigkeit aufweisen. Daneben können Beanspruchungen durch Temperatur, Laugen, Säuren und diverse andere Flüssigkeiten auftreten, gegen die der Gussasphalt sich als höchst beständig erweist.

Parkbauten:
Gussasphalt in Verbindung mit Bitumen Schweißbahn hat sich in der Praxis als eine der sichersten Bauweisen zur Abdichtung frei bewitterter Parkdecks bewährt. Ein Parkdeck ist erheblichen Witterungs- und Temperaturbelastungen ausgesetzt. Gerade hier garantiert die Abdeckung in fachgerechter Kombination mit Gussasphalt eine rissfreie Verarbeitung. Beim Belag von Rampen ist der Heizungseinbau ohne Probleme möglich.

Bauwerksabdichtung:
Gussasphalt eignet sich hervorragend zur Abdichtung von mit Erde überschütteten oder bepflanzten Bauwerken gegen nichtdrückendes Wasser auf z. B. Deckenflächen, Tiefgaragen oder in Nassräumen.

Straßenbau:
Gussasphaltdeckschichten haben sich seit Jahrzehnten besonders bei hoch beanspruchten Verkehrsflächen, z. B. auf Autobahnen oder Stadtstraßen mit hohem Schwerverkehrsanteil, bewährt. Die praktisch hohlraumfreie Verarbeitung verhindert Nachverdichtungen der Deckschicht und somit weitgehend das Auftreten von Spurrillen. Aber auch bei gering belasteten Verkehrsflächen (Plätze, Wege, Laufzonen) bieten Gussasphaltdeckschichten eine Vielzahl von baulichen und optischen Gestaltungsmöglichkeiten.

Brückenbeläge:
Neben den üblichen Verkehrsbeanspruchungen treten bei Brückenbauwerken zusätzliche Belastungen aus z.B. Bewegungen des Bauwerks oder extremen Temperaturveränderungen auf. Hier haben sich Schutzschichten aus Gussasphalt als Bestandteil der Abdichtung mit unterschiedlichen Dichtungsschichten seit Jahrzehnten bewährt und gelten inzwischen auch für Deckschichten als Regelausführung.